Wenn Sie nach einer unempfindlichen Variante für Ihre Rückwand in der Küche suchen, dann ist eine Küchenrückwand aus Glas die perfekte Lösung. Aber nicht nur das. Mit einer Glasrückwand können Sie auch unschöne Fliesen verdecken.

Foto: print4home

TIPP: Hier können Sie sich Ihre Küchenrückwand aus Glas direkt online planen und auf Wunsch bestellen

Ob Sie es schlicht bevorzugen oder etwas Auffälliges wünschen, mit einer Küchenrückwand aus Glas können Sie Ihre Wünsche verwirklichen.

Entweder sie wählen die schlichte Variante in klarem oder mattiertem Glas oder Sie werden kreativ! Stellen Sie sich vor Ihnen schaut eine Kuh beim Kochen zu. Auch Fotos von Haustieren oder Familienbilder machen sich gerade im Schwarz-Weiß Stil sehr gut auf der großen Glasfläche. Sie haben die Möglichkeit ganz nach Ihren Vorlieben das Motiv Ihrer Wahl auszuwählen und in der Küche bzw. an der Wand direkt in Szene zu setzen.

Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf. Vielleicht gefällt Ihnen auch der Gedanke daran, dass Ihnen eine übergroße, feurig rote Chili gute Laune bei der Zubereitung ihres mexikanischen Menüs bringt. Wir träumen weiter und unsere Gedanken beim Spülen verlieren sich heute im wunderbaren Sonnenuntergang des letzen Sommerurlaubes.

Sie sehen schon, wie Sie mit einer Küchenrückwand aus Glas Ihren individuellen Küchentraum verwirklichen können und welche Vorteile das Material „Glas“  Ihnen noch bietet, hierauf wollen wir jetzt eingehen.

HYGIENE

Ein wahres Multitalent – diese gläserne Rückwand!

In puncto Hygiene ist sie einfach unschlagbar. Die fugenlose Rückwand besteht aus nur einem Stück und schont somit Wand und Fugen vor Verunreinigungen durch Fett- und Soßenspritzer. Darüber hinaus ist sie besonders pflegeleicht und mit handelsüblichen Reinigungsmitteln einfach zu säubern. Auch Steckdosen, Lichtschalter und Armaturen stehen einer perfekt angepassten Küchenrückwand nicht im Wege, denn diese wird nach Maß angefertigt und ist somit optimal an die Gegebenheiten Ihrer Küche angepasst.

Foto: print4home

Alte Fliesen in der Küche gefallen nicht mehr?

Hier gibt es eigentlich nur 2 Varianten. Entweder Sie schlagen die Fliesen von der Wand ab oder Sie bekleben diese mit einem anderen Material. Auch hierfür eignet sich die Glasrückwand nahezu perfekt. Sie können sie darüber montieren und schon haben Sie ein einheitlich schönes Bild. Fliesen abschlagen ist ziemlich zeitintensiv, da sie die abgeschlagene Fläche anschließend wieder fein säuberlich glatt verspachteln müssen.

Designvielfalt

Für das perfekte Design der stabilen Rückwand sorgen zahlreiche Designvarianten – ein paar Beispiele haben wir Ihnen eben ja bereits gegeben. Von schmackhaften, leuchtend roten Tomaten über eine idyllische Berglandschaft bis hin zu Schriftzügen oder psychedelischen Mustern – so können Sie Ihre Küche ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Auch ihr Lieblingsspruch ist denkbar. Diese können Sie ganz unkompliziert auf ihre Küchenrückwand drucken lassen – mehr Individualität in der Küche ist kaum möglich.

Wer das Motiv seiner Küchenrückwand auch am Abend gekonnt in Szene setzen möchte, lässt diese mit einer LED-Beleuchtung ausstatten. So wird sie zu einem wahren Blickfang in Ihrer Küche und sorgt zusätzlich für eine dezente Beleuchtung.

Foto: print4home

Glas in unterschiedlichen Stärken oder Acrylglas

Neben der Designvielfalt glänzen gläserne Küchenrückwände ebenso durch eine breite Materialvielfalt.

Küchenrückwände aus Echtglas bestehen aus etwa 6 mm bruch- und kratzfestem Sicherheitsglas, was sie sowohl beständig gegen Beschädigungen, hohe Temperaturen als auch Reinigungsmitteln macht. Daher sind sie auch besonders pflegeleicht. Damit Steckdosen und Armaturen nicht hinter Glas verschwinden, wird die maßgeschneiderte Glasplatte bereits mit den passgenauen Ausfräsungen für Ihre Küche geliefert.

Küchenrückwände aus Alu-Verbundplatten sind leicht, besonders robust und sehr langlebig – daher wird das Material auch etwa im Flugzeugbau verwendet. Aufgrund seiner vorteilhaften Eigenschaften kann der Werkstoff spielend selbst bearbeitet werden. Nachträgliche Veränderungen stellen also kein Problem dar.

Küchenrückwände aus Acrylglas oder – korrekt gesagt, aus Polymethylmethacrylat, einem glasähnlichen synthetischen Stoff – zeichnen sich durch eine besonders hohe Brillanz und Lichtdurchlässigkeit sowie ihre Langlebigkeit aus. Die etwa 6 mm dicke Platte bringt so Ihre Motive besonders gut zum Vorschein.

Foto: print4home

Montage – kein Problem

So einfach können Sie eine Küchenrückwand aus Glas anbringen:

  • Beim Auspacken Ihrer Küchenrückwand sollten Sie darauf achten, das Motiv nicht mit einem Cutter oder Messer zu beschädigen.
  • Der Untergrund sollte sauber und glatt sein. Es ist kein Problem, die Glasplatte direkt auf den vorhandenen Fliesen anzubringen – diese sollten allerdings gut gereinigt sein, sodass der Klebstoff gut hält.
  • Je nach Material sollten Sie der Platte etwa 2mm Platz lassen, sodass diese sich bei Wärme etwas ausdehnen kann.
  • Es empfiehlt sich vor der Montage noch einmal alles gründlich nachzumessen. Passen alle Ausfräsungen? Eventuell ist es erforderlich die Armaturen zu entfernen und nach der Montage wieder anzubringen.
  • Versehen Sie den Untergrund Punktuell mit speziellem Montagekleber, doppelseitig klebenden Punkthaltern oder Magneten und bringen Sie die Platte vorsichtig an. Befestigen Sie diese mit gleichmäßigem Druck.
  • Füllen Sie die Kanten mit Silikon auf, sodass kein Wasser oder Schmutz hinter die Platte gelangen kann.
  • Selbst nach der Montage sind noch kleinere Änderungen vornehmbar – etwa Bohrlöcher für kleine Haken etc. – dies ist jedoch ebenfalls Abhängig von Ihrer Materialwahl.
  • Aufgrund der einfachen Montage und auch Demontage eignen sich die Rückwände auch für die Anbringung in einer Mietwohnung.

Weitere Details zur Anbringung der Glasrückwand erfahren Sie direkt beim Hersteller print4home.

Hier finden Sie den passenden Konfigurator, mit dem Sie Ihre Glasrückwand direkt gestalten können.