Bosch steht für moderne Technologien und qualitativ hochwertige Hausgeräte, die stetig optimiert werden. Auch in Sachen Kochfelder-Technologien gehört Bosch als Unternehmen natürlich zu den Vorreitern und lässt mit den innovativen Induktionskochfeldern Küchen- bzw. Kochträume wahr werden. Über 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Induktionskochfeldern bildet die Grundlage des Fortschritts in diesem Bereich. Nebst klassischen Induktionskochfeldern, die mit zumeist vier Kochzonen unterschiedlicher Größe und teils mit einer optional zuschaltbaren Bräterzone für große Töpfe ausgestattet sind, präsentiert das Unternehmen auch die neusten Induktionskochfeld-Innovationen: die FlexInduction von Bosch.

Induktionskochfeld von Bosch

Foto: Bosch

 

Es handelt sich dabei um eine 40×20 Zentimeter große Induktions-Heizfläche, die wahlweise in zwei, separat steuerbare Kochzonen untergliedert werden oder als eine große flexible Kochzone genutzt werden kann. Natürlich gibt es Induktionkochfelder mit der FlexInduction-Technologie in mehreren Modellen – so findet sich bei einem Herd auf der rechten Seite zwei klassischen Kochzonen wider, während die linke Seite auf einer großen, flexiblen Heizfläche besteht oder das gesamte Induktionskochfeld ist auf FlexInduction ausgelegt. Die Premium-Variante ist extra groß – es handelt sich um ein 80 und 90 Zentimeter breites Kochfeld anstelle der üblichen 60 Zentimeter – und besteht aus einer runden Kochzone in der Mitte des Induktionskochfeldes, die rechts und links von FlexInduction-Kochzonen eingerahmt wird. Erleben Sie größtmögliche Flexibilität beim Kochen und scheuen Sie sich nicht mehr große Pfannen, Töpfe oder Bräter einzusetzen, denn mit der FlexInduction-Technologie ist das kein Problem mehr. Hier kann der Platz auf dem Herd optimal genutzt werden und zwar auch von mehreren Töpfen gleichzeitig, die dank Topferkennung punktgenau erhitzt werden, ohne großflächen Energieverlust zu verbuchen. Denn unter der FlexInduction-Zone befinden sich vier ovale, elektromagnetische Spulen, die dazu dienen die Wärme gleichmäßig zu verteilen. Mittels der präzisen Topferkennung werden nur die Induktionsspulen aktiviert, die für den Kochvorgang gebraucht werden.

Bosch Induktionskochfeld

Foto: Bosch

 

Die Induktionskochfelder von Bosch werden mit der sogenannten DirectSelect-Steuerung bedient, die per Touch-System funktioniert und sich direkt ins Kochfeld integriert befindet. So können Sie während des gesamten Kochvorgangs Hitze & Co im Auge behalten. Außerdem verfügen die Bosch Induktionskochfelder über die Möglichkeit praktische Kindersicherungen zu aktivieren sowie eine automatische Abschaltfunktion, die nach bestimmter Zeit das Induktionskochfeld abschaltet und so bei Abwesenheit die Gefahr vergessener, aktiver Elektrogeräte im Haushalt bannt.

Induktionskochfeld Bosch

Foto: Bosch